Welche Aufgabe hat die Blutgerinnung?

Die Blutgerinnung (Hämostase) ist das Gleichgewicht zwischen Blutungsneigung und Gerinnungsneigung. Sie sorgt dafür, dass sich ein Blutgefäß nach einer Verletzung wieder schließt und die Blutung aufhört. Dabei verengen sich zunächst die Blutgefäße, dann sammeln sich die Blutplättchen (Thrombozyten) an der verletzten Stelle. Gerinnungsfaktoren sorgen nun dafür, dass die Blutplättchen zusammenkleben. So kann sich die Wunde schließen und die Blutung wird gestillt.

Das Blutgerinnungssystem mit den Gerinnungsfaktoren ist sehr komplex, denn es muss den richtigen Grad finden zwischen den Zuständen, das Blut flüssig zu halten und es bei einer Verletzung schnell in feste Bestandteile zu verwandeln.

Welche Blutgerinnungsstörungen gibt es?

Erhöhte Blutungsneigung (Hämophilie)

Menschen mit einer erhöhten Blutungsneigung bluten bei einer Verletzung deutlich länger, bis sich die Wunde wieder schließt. Sie bekommen z. B. auch leicht blaue Flecken, wenn sie sich an einem harten Gegenstand anstoßen. Bei Operationen, auch bei kleinen operativen Eingriffen wie beispielsweise das Ziehen von Weisheitszähnen, ist es daher sehr wichtig, dass der Arzt über die Blutungsneigung informiert ist.

Erhöhte Gerinnungsneigung (Thrombophilie)

Menschen mit einer erhöhten Gerinnungsneigung haben ein höheres Risiko, eine Thrombose zu erleiden. Man spricht daher von einer Thrombophilie. Diese Art der Gerinnungsstörung kann unterschiedliche Ursachen haben. Verallgemeinert kommt es leichter zu einer Thrombose, wenn zu wenig gerinnungshemmende Stoffe im Blut sind.

Aktuell

Seit dem 01.07.2017 unterstützt Frau Dr. med. Zhana Ilieva, Fachärztin für Laboratoriumsmedizin, das Praxisteam in Dortmund.

Wir suchen ...

Verstärkung des Ambulanz-Teams in Bonn

mehr Info

CBT Standorte und Sprechstunden

Bonn

Am Propsthof 3
53121 Bonn

T 0228 20180-0

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8:00 - 12:00
und nach Vereinbarung

Düsseldorf

Königsallee 61
40215 Düsseldorf

T 0221 - 3107300-4

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung
(nur privatärztlich)

Dortmund

Saarlandstr. 75
44139 Dortmund

T 0231 - 9932462-0

Sprechzeiten:
Mo. 14:00 - 18:00
Di. bis Do. 9:00 - 12:00