Thrombosen

 

Wie entsteht die Thrombose?

Blutgerinnsel entstehen am häufigsten in den tiefen Bein- und Beckenvenen. Die Gefahr dabei ist, dass das Blutgerinnsel mit dem Blutkreislauf in andere Organe transportiert wird. Wird es beispielsweise bis zur Lunge transportiert und bleibt dort stecken, kommt es zu einer Lungenembolie

 

Häufigkeit von Thrombosen

Durchschnittlich erkrankt jeder 1000. im Laufe eines Jahres an einer Thrombose. Das Risiko steigt bei familiärer Vorbelastung sowie bei Frauen unter Einnahme der Antibaby-Pille oder von Hormonersatzpräparaten sowie während der Schwangerschaft.

Die Risikofaktoren für ein Thromboseereignis sind jedoch bekannt, so dass wirksame Vorbeugemaßnahmen möglich sind, vor allem bei Bekanntheit einer Thrombophilie.

Symptome einer Beinvenenthrombose:

  • Spannungsgefühl und Schweregefühl im Bein oder Fuß
  • Schwellung im Bein mit rötlicher oder bläulicher Verfärbung
  • Ziehende Schmerzen im Bein, die sich meist beim Stehen verschlimmern und beim Hochlagern verbessern

Diagnosemöglichkeiten sind z.B.:

  • Bestimmung der Konzentration der Gerinnungseiweiße im Blut (z. B. D-Dimere)
  • Spezielle Ultraschalltechnik (Duplex-Sonographie)
  • Röntgenuntersuchung mit Kontrastmitteln (Phlebographie)

Therapieformen:

  • Lokale Kompressionsbehandlung (z.B. mit Stützstrümpfen)
  • Gerinnungshemmende Medikation (z.B. mit Heparin, Marcumar®, Xarelto® o.a.)
  • Medikamentöse Auflösung des Thrombus (Thrombolyse)
  • Operative Entfernung des Thrombus (Thrombektomie)

Wichtige Information!

Liebe Patientinnen und Patienten,

bitte beachten Sie folgendes:

Bitte treten Sie einzeln ein (Begleitpersonen dürfen wir bitten, draußen oder im Auto zu warten).

Bevor Sie eintreten:

Falls Sie

  • den Verdacht haben, an COVID-19 erkrankt zu sein,
  • eine Erkrankung der Atemwege haben,
  • in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet waren
  • oder
  • Kontakt zu einem bestätigten COVID-19 Fall hatten,

dann gehen Sie bitte wieder nach Hause.

Zur Besprechung der weiteren Vorgehensweise melden Sie sich bitte telefonisch unter

T+49 228 20180 0

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr CBT Team

CBT Düsseldorf

Endokrinolgie - Diabetologie - Hämostaseologie am Standort Düsseldorf

Behandlungsspektrum Endokrinologie

Unser Ludwig

Auch wir sind stolze Besitzer des kleinen Ludwig und lassen uns gerne bei der Arbeit zusehen....

Standort Dortmund

Wir sind umgezogen! Standort Dortmund - ab sofort - in der Saarlandstr. 64  (gegenüber der alten Praxisadresse)

Liebe Patientinnen und Patienten,

leider kommt es aufgrund von umfangreichen Kanalarbeiten in der Saarlandstrasse zu Behinderungen. Bitte planen Sie Ihre Anfahrtszeit großzügiger. Die umliegenden Parkhäuser können nach wie vor angefahren werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir suchen ...

MFA in Teilzeit für allgemeinmedizinische Praxis in Witterschlick...

mehr Info

 

MFAs in Voll- oder Teilzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort Düsseldorf im Medical Center...

mehr Info

 

MTLA für Bonn...

mehr Info 

 

MTLA für Dortmund...

mehr Info

 

FÄ/FA für Laboratoriumsmedizin...

mehr Info

 

 

CBT Standorte und Sprechstunden

BONN

Am Propsthof 3
53121 Bonn

T +49 228 20180-0

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 - 12.00
und nach Vereinbarung

DÜSSELDORF

Medical Center,
Gebäude B, Etage 6,
Luise-Rainer-Str. 6 - 10
40235 Düsseldorf

T +49 211 - 3107300-4

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 - 17.00
und nach Vereinbarung

DORTMUND

Saarlandstr. 64
44139 Dortmund

T +49 231 - 9932462-0

Sprechzeiten:
Mo. 14.00 - 18.00
Di.   09.00 - 12.00
Mit. 13.30 - 17.30
Do. 08.00 - 11.30