Infektionsschutzpraxis im Bonner Norden

Das CBT, ein medizinisches Facharztlabor im Bonner Norden, hat eine Infektionsschutzpraxis für SARS Coronavirus (CoV)-2 Infektionen errichtet.
In gesonderten Räumlichkeiten werden bei den Patienten Blutproben, Abstriche und/oder Sputum entnommen.

Die gesamte Präanalytik erfolgt unter den Vorgaben des Qualitätsmanagement (QM) unseres akkreditierten medizinischen Laboratoriums. Dies ist Voraussetzung für eine hohe Probenqualität, deren Anforderungen steigen und die wir bemüht sind, stetig zu verbessern.
Eigens geschulte medizinische Fachkräfte werden die Abstriche (für den Nachweis viraler und bakterieller Infektionserreger der Atemwege) und Blutentnahmen vornehmen.

Dazu haben wir eine Infektionsschutzpraxis im Bonner Norden ausgebaut , welche auch ein gesondertes „blood collection center“ beinhaltet.

Wir untersuchen auf

Wichtige Informationen

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte mit, damit wir Ihre Stammdaten korrekt und rasch erfassen können.
Die Kosten werden bei entsprechenden Regelungen der gesetzlichen Kassen/anderer Kostenträger übernommen bzw. es erfolgt eine Privatliquidation nach GOÄ.

Die Kosten für die Diagnostik auf Corona-Immunität (SARS-CoV-2 Antikörpertest) betragen 30,37 EUR.

Die Kosten für den PCR Direktnachweis von SARS-CoV-2 betragen für Selbstzahler ab 55 EUR.

Ob Sie zum kostenbefreiten Personenkreis gehören, erfahren Sie hier (externer Link)

Formulare

Drucken Sie bitte die benötigten Formulare aus Formulare Antikörpertest oder Formulare Abstrich und bringen diese ausgefüllt zum Proben- bzw. Blutentnahmetermin mit.
Vielen Dank!

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen

von Montag bis Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr

telefonisch unter +49 228 20 180 76 zur Verfügung.



Im Bedarfsfall können Sie uns auch eine E-mail senden pcr-corona(at)cbtmed.de, wir werden uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.

Momentan erreichen uns viele Fragen bzgl. COVID-19 und der Gefahr einer Thrombose oder Lungenembolie. Hier erhalten Sie die aktuellsten Informationen.

Zu den derzeit bekannten Risikofaktoren einer schweren Virusinfektion zählen Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen sowie Erkrankungen oder Therapien, die das Immunssystem schwächen, wie z.B. Krebserkrankungen. Eine aktuelle Aufführung bekannter Risikofaktoren finden Sie über die Homepage des Robert-Koch-Instituts (RKI)(externer Link)

Risikofaktoren neuartiges Coronavirus


Eine bekannte Thrombophilie (z.B. Faktor-V-Leiden-Mutation) ist keine Vorerkrankung, sondern ein Risikofaktor für das Entstehen einer Thrombose oder Lungenembolie im Rahmen eines multifaktoriellen Geschehens. Unseres Wissens liegen derzeit keine Daten vor, die belegen, dass thrombophile Risikofaktoren mit einer schweren Verlaufsform der Virusinfektion einhergehen. Allerdings besteht im Falle einer Infektion (insbesondere Krankenhaus- oder gar Intensivmedizinischer Aufenthalt) ein erhöhtes Thromboserisiko, weswegen insbesondere bei thrombophilen Patienten die Indikation zur medikamentösen Thromboseprophylaxe (vorzugsweise mittels einem niedermolekularem Heparin) großzügig erfolgen sollte.

Weitere aktuelle Informationen finden Sie bzw. Ihr Arzt unter:

Aktualisierte-GTH-Empfehlungen-COVID-19-1.pdf

 

Weitere Informationen zu Thrombophilie finden Sie hier:

Behandlungsschwerpunkte

Gerinnungssprechstunde

Aufgaben der Blutgerinnung

 

 

Häufig gestellte Fragen


Bieten Sie einen Bürger Schnelltest an?
  • NEIN, wir bieten einen Virusdirektnachweis im Abstrich mittels PCR Technik zur Erkennung einer bestehenden SARS-CoV-2 Infektion an. Das Ergebnis liegt i. d. R. nach 24 Stunden vor.

Wo kann ich einen Bürger Schnelltest buchen?
 
Können auch Antikörper nachgewiesen werden?
  • JA, wir bieten einen Antikörpertest im Blut zur Erkennung einer bereits stattgefundenen Infektion mit SARS-CoV-2 an. Die Antikörper sind bereits nach 10 Tagen nachweisbar, allerdings raten wir zu einer Testung nach frühestens 4 Wochen.
 


Können Sie mir bitte das Testergebnis per Email schicken?
  • NEIN, eine Befundübermittlung per Email ist aus Datenschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig.


Wie finde ich zu Ihnen? Wie lautet die Adresse? Kann ich vor Ort parken?
  • Standort Bonn, Parkplätze stehen auf dem Gelände zur Verfügung.

 

Wie kann ich Sie erreichen?
  • Das Coronaphone (+49 228 2018076) ist von Montag bis Freitag zwischen 09.00 Uhr und 12:00 (außer an gesetzlichen Feiertagen) besetzt und ist dem Infektionsschutzcentrum ISC, Am Propsthof 3, 53121 Bonn zugeordnet.
    Fragen die andere CBT Teststationen betreffen, richten Sie bitte per E-Mail an: pcr-corona(at)cbtmed.de

 

Können Sie mir sagen, wo es noch andere Infostellen und/oder Teststellen gibt?
  • Weitere Teststellen, ausschließlich für Selbstzahler finden Sie an vielen Standorten in NRW. Einen Termin können Sie hier buchen. Weitere Teststellen für Nicht-Selbstzahler (versch. Berufsgruppen, Lehrer, Erzieher o. ä.), erfragen Sie bitte beim zuständigen Gesundheitsamt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auch unter Coronavirus.nrw (externer Link).

 

Haben Sie eine Telefonnumer vom Gesundheitsamt bzw. Bürgertelefon?
  • Hierzu informieren Sie sich bitte im Internet Coronavirus.nrw (externer Link)

 

Öffnungszeiten Testzentrum?
  • Öffnungszeiten und Abstrichzeiten entnehmen Sie den aktuellen Informationen auf Doctolib (externer Link)

 

Wo kann ich mein Testergebnis abholen?
  • Das Testergebnis liegt am Praxiseingang des CBT zur Abholung von Montag bis Freitag (außer an gesetzlichen Feiertagen) zwischen 15 Uhr und 16 Uhr bereit. Alle nicht abgeholten Befunde werden postalisch verschickt.
 


Bekomme ich das Testergebnis auf mein Handy?
  • Wenn Sie die Corona-Warn-App nutzen, dann haben Sie die Möglichkeit über einen QR-Code das Testergebnis direkt und automatisiert auf Ihr eigenes Mobilendgerät zu erhalten, sobald das Ergebnis vorliegt. Ihren persönlichen QR-Code bekommen Sie beim Abstrichtermin von uns.


Wann bekomme ich meine Terminbestätigung per sms mitgeteilt?
  • Eine Terminbestätigung bekommen Sie nur dann, wenn Sie während der Terminbuchung in Doctolib auch das entsprechende Häkchen gesetzt haben.
 


Ich möchte verreisen, benötige aber die Nummer des Ausweisdokumentes auf dem schriftlichen Befund, geht das?


Können Sie mir sagen, welche Länder aktuell zu den Risikogebieten gehören?
 
 
 


Gibt es ein erhöhtes Risiko für eine Thrombose nach Impfung mit dem AstraZeneca Covid-19-Vakzin?
  • Nein, nach aktuellem Kenntnisstand finden sich keine Hinweise dafür, dass Thrombosen an typischer Lokalisation (Beinvenenthrombose, Lungenembolie) nach Impfung mit dem AstraZeneca Covid-19-Vakzin häufiger sind als in der altersentsprechenden Normalbevölkerung.

 


Habe ich ein erhöhtes Risiko für eine Hirnvenenthrombose nach Impfung mit dem AstraZeneca Covid-19-Vakzin, wenn ich schon mal eine Thrombose gehabt habe oder eine bekannte Thrombophilie habe?
  • Nein, aufgrund der immunologischen Genese der Sinus-/Hirnvenenthrombosen haben Patienten mit einer positiven Thrombosenanamnese und/oder einer bekannten Thrombophilie nach Impfung mit dem AstraZeneca Covid-19-Vakzin keine erhöhtes Risiko, diese spezifische und sehr seltene Komplikation zu erleiden.
 


Was muss beim Impfen unter Antikoagulation beachtet werden?
  • Die COVID-19-Impfung soll strikt intramuskulär (i.m.) und keinesfalls intradermal, subkutan oder intravaskulär verabreicht werden. Bei PatientInnen unter Antikoagulation soll die Impfung ebenfalls i. m. mit einer sehr feinen Injektionskanüle (z.B. 23 oder 25 Gauge) und einer anschließenden festen Komprimierung der Einstichstelle über mindestens 2 Minuten erfolgen.
    Weitere Informationen zur Antikoagulation und Impfung finden sie unter: https://www.herzstiftung.de/ihre-herzgesundheit/coronavirus/corona-impfung


Was muss beim Impfen bei Hämophilie beachtet werden?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles

Corona-Diagnostik Bonn

Sie haben jetzt die Möglichkeit sich in der Infektionsschutzpraxis auf eine akute oder bereits durchgemachte Infektion testen zu lassen.

Corona Informationen

Wir suchen ...

Aussendienstmitarbeiter (m/w/d) für Labormedizin und MVZ

mehr Info

MFA  (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit für Bonn

mehr Info


MFA (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit für Dortmund

mehr Info

 

MFA (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit für Düsseldorf

mehr Info

 

MFA (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit für Wuppertal

mehr Info

 

MTLA (m/w/d) für Bonn

mehr Info

 

FA (m/w/d) für Hausarztpraxen in Bonn und Umgebung

mehr Info

FA (m/w/d) für Innere Medizin- Schwerpunkt Endokrinologie/Diabetologie - am Standort Düsseldorf

mehr Info

 

 

CBT Düsseldorf

Endokrinolgie und Hämostaseologie am Standort Düsseldorf

Behandlungsspektrum Endokrinologie

Patienten Fragebogen Endokrinologie

Unser Ludwig

Auch wir sind stolze Besitzer des kleinen Ludwig und lassen uns gerne bei der Arbeit zusehen....

CBT Standorte und Sprechstunden

BONN

Am Propsthof 3
53121 Bonn

T +49 228 - 20180 0

 F +49 228 - 20180 66

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 - 12.00
und nach Vereinbarung

DÜSSELDORF

Medical Center,
Gebäude B, Etage 6,
Luise-Rainer-Str. 6 - 10
40235 Düsseldorf

T +49 211 - 3107300 4

F +49 211 - 3107300 6

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8.00 - 17.00
und nach Vereinbarung

DORTMUND

Saarlandstr. 64
44139 Dortmund

T +49 231 - 993246 20

F+49 231 -  993246 26

Sprechzeiten:
Mo. 14.00 - 18.00
Di.   09.00 - 12.00
Mit. 13.30 - 17.30
Do. 08.00 - 11.30

Wuppertal

Wall 32 - 34
42103 Wuppertal

T +49 202-459 29 341

F +49 202-429 73 65

Sprechzeiten:
Mo. + Do. 12.00 - 16.00
Mit.     9.00 - 12.00
und nach telefonischer Vereinbarung