Reisethrombose

Wenige Stunden Reisezeit genügen um anstatt am Urlaubsort, bei einem Arzt zu landen. Langes Sitzen in ungünstigen Sitzpositionen wie im Auto, Flugzeug, Zug oder Bus kann dazu führen, dass sich ein Blutgerinnsel (Thrombus) in den tiefen Beinvenen bildet, da das Blut nur noch verlangsamt transportiert wird. Unter ungünstigen Umständen besteht die Gefahr einer Reisethrombose, die bei Menschen mit einer Thromboseneigung noch gesteigert ist.

Wir sagen Ihnen wie Sie sich schützen können:

In der Regel reichen einfache Vorsichtsmaßnahmen, um einer Thrombose vorzubeugen:

  • Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit während der gesamten Reise, jedoch keinen Alkohol.
  • Machen Sie Kreisbewegungen mit den Füßen oder wippen Sie sie auf und ab, damit das Blut in den Beinen zirkulieren kann.
  • Stehen Sie bei langen Flug- oder Busreisen öfter auf und gehen Sie den Gang entlang.
  • Tragen Sie Kompressionsstrümpfe.
  • Vermeiden Sie zu enge Kleidung.
  • Mit ärztlicher Verordnung können Sie sich selbst Heparinspritzen verabreichen.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie eine lange Reise planen und einer Reisethrombose vorbeugen möchten.
Wir beraten Sie gerne, welche Maßnahmen für Sie persönlich sinnvoll sind.

Aktuelles

Wir suchen ...

BTA/CTA (w/m) in Vollzeit gesucht...

mehr Info


FÄ/FA für Laboratoriumsmedizin gesucht....

mehr Info

 

 

CBT Standorte und Sprechstunden

Bonn

Am Propsthof 3
53121 Bonn

T 0228 20180-0

Sprechzeiten:
Mo. bis Fr. 8:00 - 12:00
und nach Vereinbarung

Düsseldorf

Königsallee 61
40215 Düsseldorf

T 0221 - 3107300-4

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung
(nur privatärztlich)

Dortmund

Saarlandstr. 75
44139 Dortmund

T 0231 - 9932462-0

Sprechzeiten:
Mo. 14:00 - 18:00
Di. bis Do. 9:00 - 12:00